Home / Allgemein / Neuwittenbek entführt einen Punkt aus Hessen

Neuwittenbek entführt einen Punkt aus Hessen

Floorball Butzbach – TSV Neuwittenbek 7:6 (1:3, 4:1, 1:2, 1:0)

Butzbach/Neuwittenbek Am vergangenen Samstag zog es den TSV Neuwittenbek Richtung Süden und man fand sich in Butzbach wieder. Ein 13-köpfiger Kader bestritt das zweite Spiel der Saison und man wollte beweisen, auch auswärts gut spielen zu können. Das erste Drittel bewies diese Motivation auch prompt. Nach vier Minuten schoss Spielertrainer Alexander Scholz das 1:0 für den TSV und auch das zweite Tor ließ nicht lange auf sich warten. Matthias Sieling verwandelte nur wenige Sekunden später eine Vorlage von Sebastian Bassen zum 2:0. Wenn diese Serie auch kurz von Floorball Butzbach unterbrochen wurde (7‘) beendete man das erste Drittel mit dem 3:1 von Sascha Kaliebe (9‘). Dass dieses Spiel noch spannend werden würde erahnte man im zweiten Drittel.

Nach nur 44 Sekunden im zweiten Spielabschnitt drehte Floorball Butzbach auf und so kassierte man gleich zwei Tore (21‘ und 22‘; 3:3). Sven Traulsen (H. Jöhnk) erzielte zwei  Minuten später die letzte Führung für den TSV mit einem sehenswerten Distanzschuss. Danach war wieder Butzbach an der Reihe. Zunächst mit einem Freischlag (31‘) und dann mit einem Konter (35‘) drehten die Hessen den Spielstand auf 5:4. Auch eine zwei-Minuten Strafe gegen Butzbach (18‘) konnte an diesem Spielstand nichts mehr ändern. Fynn Traulsen schoss mit der Sirene zwar ins Tor, doch zählte dieser Treffer leider nicht mehr.

Mit gedrückten Mienen betraten die Neuwittenbeker das Spielfeld zum dritten Drittel. Die knapp sechsstündige Autofahrt ins hessische Butzbach sah man den Spielern an und so war das erste, was passieren sollte ein weiteres Gegentor (47‘). Der Spielstand von 6:4 zehrte zunehmend an den Nerven der Neuwittenbeker. Wollte man die Auswärtsniederlage der vergangenen Saison doch eigentlich wieder gut machen. Vor allem Jannik Drews zeigte dies. Eine solche Niederlage würde er nicht auf sich sitzen lassen und so drehten er und Hauke Dentzin noch einmal auf. Das 6:5 in der 51. Minute zeigte, welche Last abfiel und Hoffnung aufkam. Als Sascha Kaliebe sich in der 53. Minute durch sämtliche ungeahndete Stockschläge über das komplette Feld durchsetzte und das 6:6 schoss, war das Gebrüll der Männer vom Kanal um Längen lauter, als das aller Fans der Butzbacher zusammen. Die Butzbacher erhielten kurz darauf eine weitere zwei-Minuten Strafe, doch auch dieses Überzahlspiel blieb ungenutzt und so beendete man die reguläre Spielzeit mit einem 6:6.

Die Verlängerung dauerte dann auch nicht lange. Nach 42 Sekunden schlug Phillip Büchner von Floorball Butzbach den Ball volley ins Neuwittenbeker Tor. Nach viel Protest wurde das Tor gegeben und der TSV musste mit nur einem Punkt und vor allem schweren Herzens heim in Richtung Norden aufbrechen.

Teammanager Daniel Kunze: „Der Frust bei den Spielern war nach dem Spiel sehr groß. Als besseres Team musste man wieder mal als Verlierer vom Platz. Gerade die beiden strittigen Torszenen ließen bei den jungen Spielern Unmut aufkommen. Wir dürfen die Fehler aber nicht bei anderen suchen. Im Mitteldrittel sind wir wieder in alte Verhaltensmuster gefallen und fanden keine kreative Lösung für die kompakte, auf Konter ausgelegte Defensive.“

Spielzeit, Treffer, Schütze (Assist):

04:18 – 0:1 – Alexander Scholz
04:38 – 0:2 – Matthias Sieling (Sebastian Bassen)
06:53 – 1:2 – Ole Marten Ruppel (Michael Wech)
08:16 – 1:3 – Sascha Kaliebe
20:44 – 2:3 – Ole Marten Ruppel
21:35 – 3:3 – Dominik Puth (Nico Rüttinger)
23:56 – 3:4 – Sven Traulsen (Henrik Jöhnk)
30:55 – 4:4 – Michael Wech (Olli Brücher)
34:55 – 5:4 – Michael Wech
46:43 – 6:4 – Joschka Brücher
50:46 – 6:5 – Jannik Drews (Hauke Dentzin)
52:06 – 6:6 – Sascha Kaliebe
60:42 – 7:6 – Philipp Brücher (Dominik Puth)

Spielzeit, Strafe, Spieler (Verein, Vergehen):

37:38 – 2min – Phillipp Brücher (FlBu, Handspiel)
55:48 – 2min – Phillipp Brücher (FlBu, Bodenspiel)

Schiedsrichter: Roland Albrecht und Birgitt Knieg

Kader TSV Neuwittenbek:

[T] Nils Jöhnk, Alexander Scholz (1), Frederike Scholz, Sebastian Bassen, Matthias Sieling (1), [T] Ken Raphael Jürgensen, Henrik Jöhnk, [C] Fabian Sell, Fynn Traulsen, Jannik Drews (1), Hauke Dentzin, Sven Traulsen (1), Sascha Kaliebe (2)

Kader Floorball Butzbach:

Felix Meyer, Jan-Christoph Sauer, Lasse Hagen, Jonas Mader, Björn Schmidt, Philipp Brücher (1), Ole Marten Ruppel (2), Martin Meyer, [C] Dominik Puth (1), Olli Brücher, Nico Rüttinger, Joschka Brücher (1), Michael Wech (2), Yannick Puth, [T] Martin Unger, [T] Robin Küllmar, Chris Schubert, Markus Flatscher

Check Also

Zusammen sind wir stark

Die alte Saison ist vergangen und nach einer kleinen Trainingspause sind alle Teams langsam aber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*