Home / Herren / 2. Buli / Letzte Chance aufs Treppchen verspielt

Letzte Chance aufs Treppchen verspielt

TSV Neuwittenbek – Floorball Butzbach 4:6 (0:0,1:2,3:4)

Kiel Am vergangen Sonntag lud der TSV Neuwittenbek zum letzten Heimspiel der Saison der 2. Bundesliga Nord-West ein. Dieses Mal ging es gegen die Floorballer aus Butzbach. Das Hinspiel hatten die Butzbacher knapp im Sudden Death für sich entscheiden können. Vor heimischem Publikum im Uni Sportforum war die junge Mannschaft des TSV umso motivierter noch ein Mal alles zu geben.
Das Spiel gestaltete sich von Beginn an spannend und ereignisreich. Die Floorballer des TSV hatten zwar mehr Ballbesitz, konnten diesen jedoch nicht für ein Tor nutzen. Ab der 12. Spielminute waren die Butzbacher auf Grund einer 2-Minutenstrafe wegen Stockschlags nur noch zu viert auf dem Feld. Dies konnten die Neuwittenbeker jedoch nicht nutzen, sodass das erste Drittel ohne Tore auf beiden Seiten beendet wurde.
Kurz nach Anpfiff des zweiten Drittels, geriet dieses Mal der TSV in Unterzahl. Sven Traulsen wusste für unkorrekten Abstand auf die Strafbank. Aber auch der TSV konnte sein Tor während der Unterzahl sauber halten. Die knapp 200 Zuschauer mussten dann bis zur 27. Minute warten, als der Kapitän des TSV, Jannik Drews, nach einem Zuspiel von Hauke Dentzin zur 1:0- Führung traf. Die Neuwittenbeker versuchten ihre Führung auszubauen, wurden dadurch jedoch anfälliger für Konter. Einen Fehlpass nutzen die Gäste aus Butzbach dann auch zum Ausgleich in der 30 Minute. Kurz danach erhöhten die Gäste gar auf 1:2. Die Chance zum Ausgleich bot sich für den TSV Neuwittenbek in der 32. Minute, durch eine 2-Minutenstrafe gegen Butzbach. Doch erst in der 37. Minute traf Sascha Kaliebe nach einem Pass von Jannik Drews zum ersehnten 2:2. Keine zwei Minuten später trafen die Butzbacher jedoch erneut, dieses Mal im Doppelpack. Nachdem Zwei-Tore-Rückstand konnte Joshua Kölln kurz vor der zweiten Pause noch auf 3:4 für die Neuwittenbeker verkürzen.
Zu Anfang des letzten Drittels konnten die Butzbacher ihre Führung wieder auf zwei Tore ausbauen. Der TSV Neuwittenbek hatte nun deutlich mehr Ballbesitz und konnte den Ball gut in den eigenen Reihen halten. Doch trotz vieler Torschüsse, wollte der Ball die gegnerische Torlinie nicht überschreiten. Erst in der 46. Minute nutzte Matthias Sieling die Chance, die Hauke Dentzin ihm durch einen Fernschuss servierte. Das Zwischenergebnis lautete nun 4:5 und das Spiel wurde wieder intensiver. Die Neuwittenbeker Mannschaft vergab zahlreiche Torchancen und die Butzbacher verteidigten nun auch konsequenter, was auch zwei Zeitstrafen zur Folge hatte. Auch diese Gelegenheiten konnten die Neuwittenbeker nicht zum Ausgleich nutzen. Kurz vor Ende des Spiels, konnten die Butzbacher mit dem Treffer zum 4:6 den Sack endgültig zumachen. Nächsten Sonntag bestreitet der TSV sein letztes Saisonspiel in Münster gegen den Westfälischen FC.

Matthias Sieling

Teammanager Daniel Kunze: „Das war ein richtig ärgerliches Spiel. Wir waren heute das deutlich bessere Team, haben den Ball gut laufen lassen und uns auch gute Chancen erarbeitet, aber der Ball wollte einfach nicht rein. Jetzt müssen wir am Sonntag nochmal alles geben, um zumindest den vierten Platz noch zu verteidigen.“

Spielzeit, Treffer, Schütze (Assist):
27:17 – 1:0 – Jannik Drews (Hauke Dentzin)
29:26 – 1:1 – Ole Marten Ruppel (Olli Brücher)
30:58 – 1:2 – Joschka Brücher
36:45 – 2:2 – Sascha Kaliebe (Jannik Drews)
38:26 – 2:3 – Philipp Brücher (Björn Schmidt)
38:36 – 2:4 – Yannick Puth (Olli Brücher)
39:30 – 3:4 – Joshua Kölln (Jannik Drews)
40:38 – 3:5 – Olli Brücher (Yannick Puth)
45:55 – 4:5 – Matthias Sieling (Hauke Dentzin)
59:20 – 4:6 – Yannick Puth (Olli Brücher)

Spielzeit, Strafe, Spieler (Verein, Vergehen):
12:51 – 2min – Andre Nier (FB, Stockschlag)
23:15 – 2min – Sven Traulsen (TSV, Unkorrekter Abstand)
31:46 – 2min – Lasse Hagen (FB, Wiederholte Vergehen)
52:44 – 2min – Joschka Brücher (FB, Stockschlag)
55:59 – 2min – Lasse Hagen (FB,Wechselfehler)

Schiedsrichter: Francesco Witte, Rene Potthoff

Kader TSV Neuwittenbek:
[T] Nils Jöhnk, Joshua Kölln (1+0), Steffen Fuchs, Frederike Scholz, Kristoffer Zinke, Ole
Breiholdt, Sebastian Bassen, Finn-Fabian Silbernagel, Matthias Sieling (1+0), [T] Ken Raphael
Jürgensen, Moritz Marschke, Jan- Ole Villwock, Fynn Traulsen, [T] Florian Jensen, [C] Jannik Drews
(1+2), [T] Jacques Bewarder, Hauke Dentzin (0+2), Sven Traulsen, Sascha Kaliebe (1+0)

Kader Floorball Butzbach:
Jan-Christoph Sauer, Lasse Hagen, [C] Andre Nier, Björn Schmidt, Philipp
Brücher (1+0), Ole Marten Ruppel (1+0), Olli Brücher (1+3), Nico Rüttinger,
Joschka Brücher (1+0), Yannick Puth (2+1), [T] Martin Unger

Check Also

Saisonabschluss mit erneutem Derbysieg

Gettorf Seahawks – TSV Neuwittenbek 3:6 (2:2; 1:2; 0;2) Am vergangenen Samstag, dem 10.03.2018, stand …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*