Home / Herren / 2. Buli / Ernüchternder Jahresabschluss

Ernüchternder Jahresabschluss

TSV Neuwittenbek – TV Eiche Horn Bremen (0:1; 0:1; 3:6)

Gettorf Am vergangenen Samstag traf das Heimteam des TSV Neuwittenbek auf die Bremer Mannschaft des TV Eiche Horn. Diese nahmen als Tabellenzweiter die Rolle des Favoriten ein, reiste jedoch zum ersten Spiel der Rückrunde nur mit dezimiertem Kader an.
Das Spiel begann gut für den TSV, so dauerte es nur wenige Sekunden bis zum ersten Torschuss. Unbeeindruckt davon versuchten die Gäste das erste Tor zu erzielen, was in der 15. Spielminute erfolgreich gelang. Mit diesem Zwischenstand verließen beide Teams das Feld in Richtung Kabine. Schon zu diesem Zeitpunkt war ein positives Fazit für den TSVN zu ziehen, da die in den bisherigen Spielen gewohnte Abschlussscheue abgelegt worden war.
Im zweiten Drittel setzten sich bisher gesehene Geschehnisse fort. Die Bremer in Ballbesitz das Spiel breitmachend und immer für einen gefährlichen Querpass gut, in der Defensive jedoch recht tief stehend, was dem TSV mehrere Chancen bot. Diese konnten jedoch auch im zweiten Spielabschnitt nicht erfolgreich verwertet werden, da der Goalie der Bremer erfolgreich sein Tor zu verteidigen wusste und der TSV mehrmals an Latte und Pfosten scheiterte. Deshalb setze sich das gehabte Bild fort und das Gästeteam konnte die Führung um ein weiteres Tor ausbauen (41´). Zwischenstand nach dem zweiten Drittel somit null zu zwei.
Mit voller Entschlossenheit auf ein erfolgreiches letztes Drittel starteten die Männer vom Kanal in die letzten zwanzig Minuten des Floorballjahres 2013. Doch waren es wieder die Gäste, die nach sechzehn Sekunden jubeln durften. Um den nun bestehenden drei-Torerückstand aufzuholen, gestalteten die Gastgeber das Spiel nun offensiver. Diese Maßnahmen wurden jedoch mit zwei weiteren Gegentoren bestraft (44´& 47´). In der 49. Spielminute war es dann soweit. Das bisher wie zugenagelt scheinende Tor der Gäste konnte durch Frederike Scholz bezwungen werden.
Doch anstatt dies eine Aufholjagd eröffnete, kassierte der TSV durch zwei Konter und eine Einzelaktion von Torben Kleinhans weitere drei Gegentreffer. Deshalb konnten die späten Treffer durch Kapitän Jannik Drews und Sascha Kaliebe eine Niederlage nicht mehr verhindern.

Team Manager Daniel Kunze: „Wir haben zwei richtig starke Drittel gespielt, aber es leider verpasst, eine der unzähligen Chancen in zählbares umzumünzen. Auch wenn die Spieler es zunächst nicht so sehen, gehe ich mit einem positiven Gefühl aus diesem Spiel.“

Ken Jürgensen

Spielzeit, Treffer, Schütze (Assist):
14:07 – 0:1 – Andreas Kasche (Till Geiler)
30:47 – 0:2 – Christian Weck (Torben Kleinhans)
40:16 – 0:3 – Andreas Kasche (Christian Weck)
43:40 – 0:4 – Noah Ehrenfried (Christian Weck)
46:29 – 0:5 – Noah Ehrenfried (Christian Weck)
48:32 – 1:5 – Frederike Scholz (Ole Breiholdt)
48:54 – 1:6 – Christian Weck
50:13 – 1:7 – Andreas Kasche (Christian Weck)
51:00 – 1:8 – Torben Kleinhans
54:48 – 2:8 – Jannik Drews (Sascha Kaliebe)
56:33 – 3:8 – Sascha Kaliebe (Finn-Fabian Silbernagel)

Spielzeit, Strafe, Spieler (Verein, Vergehen):
17:37 – 2 Min – Rune Hiort (TVEH, Überharter Körpereinsatz)
52:50 – 2 Min – Rune Hiort (TVEH, Überharter Körpereinsatz)

Schiedsrichter: Sascha Richter / Roland Büttner

TSV Neuwittenbek:
Frederike Scholz (1+0), Ole Breiholdt (0+1), Sebastian Bassen, Finn-Fabian Silbernagel (0+1), Matthias Sieling, [T] Ken Raphael Jürgensen, Fabian Sell, Jan Bassen, Christoph Sieling, [C] Jannik Drews (1+0), [T] Jacques Bewarder, Steffen Fuchs, Sven Traulsen, Sascha Kaliebe (1+1)

TV Eiche Horn Bremen:
Christian Weck (2+4), Noah Ehrenfried (2+0), Marcel Westermann, [C] Daniel Plate, Rune Hiort, Torben Kleinhans (1+1), Till Geiler (0+1), Andreas Kasche (3+0), [T] Louis Schaidl, [T] Timothy Lizotte

Foto: Leif Clasen

Check Also

Saisonabschluss mit erneutem Derbysieg

Gettorf Seahawks – TSV Neuwittenbek 3:6 (2:2; 1:2; 0;2) Am vergangenen Samstag, dem 10.03.2018, stand …